Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 412 mal aufgerufen
 Spielanalyse
Seiten 1 | 2
olmafra Offline



Beiträge: 2.469

12.03.2009 08:05
Abschreckung antworten

Zitat von SQ03
Vieleicht kann
man ein Spiel als abschreckendes Beispiel in der
Spielanalyse bringen.


Wie du willst: http://doko.hobby-site.org/listenspiel.php?id=4008462

Mein kleiner Merksatz: Bei K60 spiele ich aus Prinzip nur noch Trumpf an.

I do my very best....

R4445 ( Gast )
Beiträge:

12.03.2009 08:20
#2 RE: Abschreckung antworten

Zu dem Spiel schreib ich mal lieber nicht meine Meinung sonst spielt SQ nie wieder Doko

mannewolff ( Gast )
Beiträge:

12.03.2009 08:30
#3 RE: Abschreckung antworten
Na ja, das sind die typischen Fehler, die man macht, wenn man das Kneipenniveau langsam aber sicher verläßt.

Das fängt ja am Anfang schon an: Keine Antwort auf die große Re Abfrage. Wenn die beantwortet wird, dann kann entsorgt werden und alles ist gut.

Dann Pik-Nachspiel, wobei ich das noch nicht ganz so schlimm finde, da P ja hinten sitzt und DD angezeigt hat. Aber dann den Feind mit Kreuz anzuschieben ist der Hammer und zwar unabhängig von der 60 Ansage. Ich weiß auch nicht, was SQ da geritten hat .

Ich erinnere mich noch an ein Posting, wo ein 0,4 Gesamtschnitt belächelt wurde, und gesagt wurde: Ich haue alle weg. Ich denke hier ist auch SQ jetzt drüber weg.

Ansonsten: Haben wir nicht alle so angefangen und Schläge bekommen? Nur Mut, in einem halben Jahr lachst auch Du über sowas.
R4445 ( Gast )
Beiträge:

12.03.2009 08:46
#4 RE: Abschreckung antworten
Jetzt muß ich doch was schreiben, denn ein schlechtes Spiel noch falsch zu analysieren ist dann doch zu viel
Zitat von mannewolff
Keine Antwort auf die große Re Abfrage. Wenn die beantwortet wird, dann kann entsorgt werden und alles ist gut.

Kreuz As entsorgen welches sicher den Stich macht? Unsinn
mannewolff ( Gast )
Beiträge:

12.03.2009 09:15
#5 RE: Abschreckung antworten
Das ist das Problem von Dir R4. Du beziehst keine Stellung. Ich hätte das As als Singleton entsorgt, weil ich nicht darauf gehofft hätte beide Herz abwerfen zu können und genau den Fall befürchte, dass es der Gegner zieht. Aber egal. So hat jeder seinen "Sprung in der Schüssel". Ich kenne auch die Regel: Keine Stehkarten zu entsorgen. Wie dem auch sei.

Besser ist jedoch zu sagen: Das ist meine Meinung, auch wenn man sich angreifbar macht, statt ständig - wie Du - nur larifari zu argumentieren. "Zu dem Spiel schreib ich mal lieber nicht meine Meinung ..". Hier kannst Du, hier kann jeder. Und wenn er Müll schreibt, dann wird er eben höflich berichtigt. Nur so geht lernen von sich.

Fazit: Wäre schön, wenn Du Dich produktiver einbringen würdest, offensichtlich kannst Du ja sehr gut spielen.
mannewolff ( Gast )
Beiträge:

12.03.2009 09:27
#6 RE: Abschreckung antworten

Vielleicht noch mal kurz, nicht dass ich missverstanden werde: R4 hat natürlich uneingeschränkt Recht! Ich sehe As-Abwurf immer als Signal: P, entweder bin ich frei oder habe das Zweite. Von daher finde ich persönlich es als eine Alternative.

R4445 ( Gast )
Beiträge:

12.03.2009 09:56
#7 RE: Abschreckung antworten

Ich beziehe keine Stellung? Im Gegenteil, ich glaube deutlich genug geschrieben zu haben dass wer so spielt das Prinzip des Dokospiels in keinster Weise erkannt hat.
Man könnte alleine an Hand der ersten Stiche dieses Spieles sehr schön aufzeigen wieso man Trumpf spielt wenn der Partner an 4 vorab Re brüllt, wieso man auf eine große Re Abfrage immer antwortet, wieso man erst Pik Dame zeigt statt Kreuz Dame zu spielen, wieso man immer Trumpf zurückspielt zum Partner mit Trumpfhoheit, wieso der starke Partner immer das Spiel bestimmt uswusw. Aber bringt das echt was? Ich glaube eher nicht.
Bringen würde es vielleicht eher was wenn man die Leute die so spielen 1000x schreiben lassen würde:
DOKO IST EIN PARTNERSPIEL
DOKO IST EIN PARTNERSPIEL
DOKO IST EIN PARTNERSPIEL
DOKO IST EIN PARTNERSPIEL
DOKO IST EIN PARTNERSPIEL
DOKO IST EIN PARTNERSPIEL
DOKO IST EIN PARTNERSPIEL
DOKO IST EIN PARTNERSPIEL
DOKO IST EIN PARTNERSPIEL
DOKO IST EIN PARTNERSPIEL
DOKO IST EIN PARTNERSPIEL
DOKO IST EIN PARTNERSPIEL
DOKO IST EIN PARTNERSPIEL
DOKO IST EIN PARTNERSPIEL
DOKO IST EIN PARTNERSPIEL
DOKO IST EIN PARTNERSPIEL
DOKO IST EIN PARTNERSPIEL

Vielleicht geht’s dann mal in die Birne rein

olmafra Offline



Beiträge: 2.469

12.03.2009 10:13
#8 RE: Abschreckung antworten

Zitat von R4445
Aber bringt das echt was? Ich glaube eher nicht.


Ich glaube eher schon. Sind es nicht gerade diese "exterm" Beispiele, die einen Spieler voranbringen? Mich ja... und SQ wird/hat auch seine Lehren daraus ziehen/gezogen. Ein paar Spiele später hat er es nämlich deutlich besser gemacht.

Ich bin hier im Forum aktiv, weil ich das Spiel lernen will... und da möchte ich auch meine Fehler machen dürfen.

Grüsse

I do my very best....

mannewolff ( Gast )
Beiträge:

12.03.2009 11:13
#9 RE: Abschreckung antworten

Zitat von R4445
Ich beziehe keine Stellung? Im Gegenteil, ich glaube deutlich genug geschrieben zu haben dass wer so spielt das Prinzip des Dokospiels in keinster Weise erkannt hat.
Man könnte alleine an Hand der ersten Stiche dieses Spieles sehr schön aufzeigen wieso man Trumpf spielt wenn der Partner an 4 vorab Re brüllt, wieso man auf eine große Re Abfrage immer antwortet, wieso man erst Pik Dame zeigt statt Kreuz Dame zu spielen, wieso man immer Trumpf zurückspielt zum Partner mit Trumpfhoheit, wieso der starke Partner immer das Spiel bestimmt uswusw. Aber bringt das echt was? Ich glaube eher nicht.



Aber genau das ist es doch, was das Doko-Spielen wie wir es machen wollen von dem Kneipen-Doko unterscheidet. Und ja, man muss es immer wieder sagen und ja, ich fände es schön, wenn Du es tun würdest. Wenn man wie ich 30 Jahre "falsch" Doko spielt, ist es ein unglaublicher Prozess automatismen (denn das hat sich ja alles verselbstständigt) zu verändern. Mein Bruder z.B.: Jedes Fehl sticht der ab, jedes. Ich kann ihm tausend mal erklären, warum man - wenn Fehl vom P kommt - Fehl abwrift. Tausendmal. Es ist so automatisiert, dass er gar nicht überlegt - zack. Wenn ich ihn böse angucke: Ach ja. Er will es gar nicht ändern. Im Gegenteil: Er lacht irgendwann und sagt: Ja, ja ich weiß.

Diejenigen, die hier lesen wollen verändern und wollen lernen. Deshalb glaube ich: Es bringt echt was. Wenn ich die Veränderung meines Spiels im letzten halben Jahr verfolge: Auf jeden Fall bei mir.

R4445 ( Gast )
Beiträge:

12.03.2009 11:47
#10 RE: Abschreckung antworten

Zitat von mannewolff
Mein Bruder z.B.: Jedes Fehl sticht der ab, jedes. Ich kann ihm tausend mal erklären, warum man - wenn Fehl vom P kommt - Fehl abwrift. Tausendmal. Es ist so automatisiert, dass er gar nicht überlegt - zack. Wenn ich ihn böse angucke: Ach ja. Er will es gar nicht ändern. Im Gegenteil: Er lacht irgendwann und sagt: Ja, ja ich weiß.


In so ner Kneipendoko Runde spiel ich auch, völlig zwecklos den Jungs Doko beibringen zu wollen, da hilft nur viel Alkohol sonst sind die Runden mit denen nicht zu ertragen

olmafra Offline



Beiträge: 2.469

12.03.2009 12:23
#11 RE: Abschreckung antworten

Zitat von mannewolff
Mein Bruder z.B.: Jedes Fehl sticht der ab, jedes. Ich kann ihm tausend mal erklären, warum man - wenn Fehl vom P kommt - Fehl abwrift. Tausendmal.


Was? Du hast auch so einen Bruder?

Zum Glück werden solche Spiele nicht protokolliert....

I do my very best....

Stoni Offline




Beiträge: 1.562

12.03.2009 13:03
#12 RE: Abschreckung antworten

Ich habe ja mit SQ gestern gespielt und ich konnte schon einen rapiden Lernprozess beobachten,
dieses Spiel war ziemlich am Anfang mit unglaublich vielen Fehlern von Mehreren.
In der Mitte war nur noch eine kurze Ermahnung bzgl. Tr-Spiels bei k60 nötig
und am Ende hat es mind. 2-3 mal schon richtig gut geklappt - weiter so!

1a. Natürlich muss man auf die gr. Abfrage antworten,
1b. dadurch wird abgeworfen, (jeder Abgeber weniger bringt Ansage und Ergebnis),
2. muss gelegt werden, reicht als Re-Signal aus, weil Alte drüber muss, wenn von ko,
Pikdame transportiert zudem für den starken Re-Mann die zusätzliche Information, welche hohen Tr bei Re sitzen und ermöglicht Ansage.
3a. PikAss sollte gelegt werden, um Abwurf zu verhindern - Asse zum Schmieren sind ja genug da.
3b. K60 hätte ich hier nicht gesagt -
auf Herz muss ich mit 26 Augen rechnen
und auf Tr sind 2-3 Abgeber auch locker möglich,
es sind alle Tr-Volle noch draussen,
beide Blauen + HerzDamen sitzen beim Gegner
4. Kreuz - kein Kommentar
5. Zur Sicherheit steche ich hier mit - weil ich immer mind. noch 2 Tr-Stiche mache , ohne Kreuz nehme ich hier

Ronald Offline



Beiträge: 752

12.03.2009 16:22
#13 RE: Abschreckung antworten

Hallöchen
@R4 Dein "größter" Denkfehler besteht doch darin das du der Meinung bist, jeder Spieler auf der Plattform will überhaupt "Profi" sein.
Ich schätze mal 80% interresiert gar nicht was Du (oder auch andere) für eine Meinung hast.Das siehste doch daran wieviele sich an Spieleauswertung überhaupt beteiligt haben bei OD.Spiel wieder Liga und du wirst erleben das selbst einfache dieser Spielzüge die wir hier diskutieren negiert werden,und das nicht nur in der Qualli.Umsetzen läst sich das NUR wenn ein Tisch zusammenkommt wo jeder,jeden kennt.Da glaub ich eher das gar keiner mehr mit dir spielen würde da du (wie einige andere) jedes Spiel im Nachgang am Tisch ellenlang auswerten würdest und nur noch am rummotzen wärest.Und das stinkt den meisten noch viel mehr wie die miesen oder verschenkten Punkte.80% wollen einfach NUR einwenig spielen,quatschen und Spaß haben.Da bleibt Nur anpassen oder vom Frust zerfressen aufhören.Und wenn das 10% machen wem interresierts ? Keinen.
Und wenn du meinst deine dauernden sarkastischen "Spielkommentare" sind hilfreich naja dann lebe weiter in diesem Irrglauben.
Ändern wirst du damit nichts.
Da nehm ich mir lieber nen Tipp von jürgen oder stoni an und spiele dann auch so mit denen am Tisch.

MFDG
Ronald



Da der Erpel nicht mehr spielt,ist der alte Satz der Signatur nicht mehr relevant

R4445 ( Gast )
Beiträge:

12.03.2009 17:50
#14 RE: Abschreckung antworten

Wer sagt denn dass ich irgendwas ändern will? Wie in der Liga gespielt wird und was die Leute da denken die ich zum größten Teil nicht mal kenne ist mir schnurz. Und deine Sorge dass ich überhaupt Spielpartner finde ist rührend aber ich kann dich beruhigen, wenns mir nach einer guten Runde Doko ist weiß ich genau wo ich sie spielen kann und wo ich Mitspieler finde die auf meiner Wellenlänge sind. Im übrigen spiele ich gerne zügig und ein Spiel mal sofort zu diskutieren ist eher die Ausnahme. Und ich kann dir noch eine Sorge nehmen: Du gehörst eher nicht zu meinen potentiellen Mitspielern
Und noch eins: Meine Kommentare mögen dir zu hart vorkommen aber genau durch solche Kommentare zu meiner Spielweise habe ich vor nun schon etlichen Jahren das Spiel gelernt. Dokospieler sollten keine Mimosen sein und mit Spielern wie SQ oder olmafra würde ich sofort spielen auch wenn nicht alles an ihrem Spiel perfekt ist (an meinem natürlich auch nicht). Fehler macht jeder, nur die Gesamtrichtung muss stimmen.

SQ03 Offline



Beiträge: 533

12.03.2009 17:52
#15 RE: Abschreckung antworten

Zitat von mannewolff
Na ja, das sind die typischen Fehler, die man macht, wenn man das Kneipenniveau langsam aber sicher verläßt.
Das fängt ja am Anfang schon an: Keine Antwort auf die große Re Abfrage. Wenn die beantwortet wird, dann kann entsorgt werden und alles ist gut.
Dann Pik-Nachspiel, wobei ich das noch nicht ganz so schlimm finde, da P ja hinten sitzt und DD angezeigt hat. Aber dann den Feind mit Kreuz anzuschieben ist der Hammer und zwar unabhängig von der 60 Ansage. Ich weiß auch nicht, was SQ da geritten hat .
Ich erinnere mich noch an ein Posting, wo ein 0,4 Gesamtschnitt belächelt wurde, und gesagt wurde: Ich haue alle weg. Ich denke hier ist auch SQ jetzt drüber weg.
Ansonsten: Haben wir nicht alle so angefangen und Schläge bekommen? Nur Mut, in einem halben Jahr lachst auch Du über sowas.


Als ich Pik anspielte hätte das KrAs abgeworfen werden können, statt Herz König der doppelt
besetzt war. Das ich Re war hatte ich ja schon gezeigt. Abfrage sind bei mir halt mal Riskant
da ich sie noch nicht verstehe oder wenn bin ich noch am zweifel ob ich es richtig verstanden habe. Spiel in der Woche 20-30 Spiele an einem Abend das reicht mir.

Mit deinem Schnitt von 0,4 hatte ich Dir ja schon mal geantwortet. Hast Du dir wohl gar nicht erst durchgelesen oder wieder vergessen. Auch wieso ich so eine hohe Punktzahl hatte. Die Erklärung war auch dabei.

Kneipenniveau, hab ich nicht so richtig kennengelernt. Wir haben privat gespielt.
Da alle fahren mußten lief dies auch ohne Alkohol ab. Aber es hat spass gemacht
auch ohne ES. Wir haben unseren Partner noch durch Anspiel gesucht. Den Kontras
wurden hohe Punkte vorgespielt damit sie mit hohen Trümpfen stechen, die dann vom
Partner abgefangen wurden. Hier war noch spielerisches können gefragt.
Jeder sollte daran denken das DK in erster Linie ein Glücksspiel ist. Erstmal braucht
man gute Karten und der Partner möglichst auch. Wenn einer das Gegenteil behauptet
... lassen wir es mal.

ES
Ich sage wer ich bin und wieviel Trumpf ich habe.
Partner gibt sich bekannt und gibt seine Spielstärke an.
Ab da könnte man eigentlich mit einem offenen Blatt
spielen, aber ein bißchen Doppelkopfflair soll ja dabei sein.
Spielerisches können ist hier nicht mehr nötig.
Aber nach dem Sieg möchte man sich am liebsten in die Arme fallen.
GW werden im Chat ausgetauscht.

Weis nicht ob mir das mehr Spass macht.

Gruß SQ03

Bin immer der Letzte der von allem nichts erfährt

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen