Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 92 mal aufgerufen
 Spielanalyse
mannewolff ( Gast )
Beiträge:

17.10.2008 22:30
War 6 überzogen? antworten

fragte mich Olma (6 ohne Dulle).

http://www.online-doppelkopf.com/spielve...php?id=11823026

Ich hätte Kreuz früher bringen müssen, aber ansonsten ?

olmafra Offline



Beiträge: 2.469

17.10.2008 23:06
#2 RE: War 6 überzogen? antworten

statt von mir im 5. und mein blutdruck wäre auch nicht so in die Höhe...


schönes spiel...

Stoni Offline




Beiträge: 1.562

17.10.2008 23:12
#3 RE: War 6 überzogen? antworten

Na ja ungeklärt sind + 2. Kreuz
k6 ist da schon Glücksspiel
war sicher unnötig

Spartakus Offline



Beiträge: 181

18.10.2008 07:46
#4 RE: War 6 überzogen? antworten

Zunächst mal meine ich, dass die Repartei (beide Spieler) das Spiel ordentlich vorgetragen haben. Die Dulle im 4. Stich als Ermöglichung der k60-Absage ist sauber gespielt. Aber es ist halt nur eine Ermöglichung, keine Pflicht. Wenn man die k60 zwingend hören will, fragt man an der Stelle nach der 2. Dulle ab.

Die Absage k60 scheint mir im konkreten Fall überdreht zu sein. Wenn z.B. ich in diesem Spiel an Pos. 1 gesessen hätte, wäre diese Absage ernsthaft in Gefahr geraten.

Karo 10 im 5. Stich ist absolut richtig gespielt. Spieler 1 macht tatsächlich den Anfängerfehler, darauf seine Dulle zu setzen. Ich lege an der Stelle Karo Dame drauf und werde im späteren Verlauf mit Dulle und Pik Dame leicht zwei Stiche machen. Und da der 2. Kreuzlauf wohl zwingend zu Kontra läuft, könnte das für 60 Augen reichen. Wird ganz eng. Der 2. Kreuzlauf zählt 19 Augen. Dulle und Pik Dame sammeln Fuchs und Karo 10 vom Partner ein. Das sind schon 53 Augen. Ich sehe nicht, wie es die Re-Partei schaffen soll, mit den 4 anzubietenden Karten weniger als 7 Augen beizusteuern, obwohl olmafra noch über die wichtige Karo 9 zum Ausspiel verfügt. Dennoch scheint mir 1 Dame und 2 Buben das Minimum zu sein, was dann zu genau 60 Augen führen würde.

Fazit: das Spiel wurde wie so oft entschieden wegen mangelnder Gegenwehr, hier von Spieler 1.

Micha Offline




Beiträge: 2.970

18.10.2008 10:04
#5 RE: War 6 überzogen? antworten

Zitat von Spartakus
Zunächst mal meine ich, dass die Repartei (beide Spieler) das Spiel ordentlich vorgetragen haben. Die Dulle im 4. Stich als Ermöglichung der k60-Absage ist sauber gespielt. Aber es ist halt nur eine Ermöglichung, keine Pflicht. Wenn man die k60 zwingend hören will, fragt man an der Stelle nach der 2. Dulle ab.



Seh ich anders ....aber das dachtest Du dir sicher schon, Dirk?

Den erfolgreichen Herztreffer mit K9 zu quittieren ist korrekt, so gerät auch das nicht in Gefahr vom Partner abgestochen zu werden und diese beiden Stiche waren fürs Re ja abgeschrieben.

Die Dulle zeigt defacto auch was Matthias mal hatte, sinnvoll einzusetzen ist sie so nicht mehr. Dazu haftet ihr der Fragestatus an. Hier hat Matthias die letztmögliche Absage auch als Antwort missverstanden. Ich denke auch Manne fühlte sich zu der Absage genötigt, hat aber richtig bis zu seiner Karte gewartet und so die 2te Dulle verneint. Ich hätte wohl mit der die Trumpflage gecheckt.

Wenn schon Dulle vorgespielt ist bietet sich ein früher Schnitt mit an.

Grüße

Micha

-----------------------------------------------------

Ich liebe es wenn ein Plan funktioniert

Stoni Offline




Beiträge: 1.562

18.10.2008 10:41
#6 RE: War 6 überzogen? antworten

Zitat von Spartakus
Zunächst mal meine ich, dass die Repartei (beide Spieler) das Spiel ordentlich vorgetragen haben.


Ist der im 2. nicht ein bißchen zufällig?
Kann man nach dem Re nicht warten ob jemand k9 sagt?


Zitat von Spartakus
Wenn z.B. ich in diesem Spiel an Pos. 1 gesessen hätte, wäre diese Absage ernsthaft in Gefahr geraten.
Karo 10 im 5. Stich ist absolut richtig gespielt. Spieler 1 macht tatsächlich den Anfängerfehler, darauf seine Dulle zu setzen. Ich lege an der Stelle Karo Dame drauf und werde im späteren Verlauf mit Dulle und Pik Dame leicht zwei Stiche machen.


Grundsätzlich magst Du Recht haben, hier sehe ich das nicht. Wenn Du Dir von überstechen lässt,
hast Du noch gegen ... - da sehe ich auch keinen 2. Stich.

Spartakus Offline



Beiträge: 181

18.10.2008 12:32
#7 RE: War 6 überzogen? antworten

Ja und nein Stoni. Fakt ist, dass ich mit der Trumpfausrüstung hinter demjenigen sitze, der nur noch die Kreuz Dame als hohen Trumpf besitzt. Die Dulle würde ja zur Ansageermöglichung vorgespielt. Die einzige Möglichkeit, die Trumpfkonstellation bei einem Trumpfstich für Kontra zu belassen, ist der Angriff von grosserose mit der Pik Dame im Anspiel. Das findet kein Mensch der Welt, gibs zu.

Micha Offline




Beiträge: 2.970

18.10.2008 12:51
#8 RE: War 6 überzogen? antworten

Zitat von Stoni

Kann man nach dem Re nicht warten ob jemand k9 sagt?



Warten ist fragen, die softe Abfrage ohne Button finde ich zumindest unsportlich.

Man kann sich höchstens auf Dauer ein Spieltempo angewöhnen wo der Partner mit eigener Initiative eingreifen kann. Dies darf aber nicht auf die Situation abgestimmt sein.

Grüße

Micha

-----------------------------------------------------

Ich liebe es wenn ein Plan funktioniert

Stoni Offline




Beiträge: 1.562

18.10.2008 13:46
#9 RE: War 6 überzogen? antworten

Zitat von Spartakus
Ja und nein Stoni. Fakt ist, dass ich mit der Trumpfausrüstung hinter demjenigen sitze, der nur noch die Kreuz Dame als hohen Trumpf besitzt. Die Dulle würde ja zur Ansageermöglichung vorgespielt. Die einzige Möglichkeit, die Trumpfkonstellation bei einem Trumpfstich für Kontra zu belassen, ist der Angriff von grosserose mit der Pik Dame im Anspiel. Das findet kein Mensch der Welt, gibs zu.


Aber genauso hat er ja gespielt, der manne, der schlingel: im 7.

«« Wäre...
Anspiel »»
 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen