Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 59 mal aufgerufen
 Ligabetrieb auf OD
olmafra Offline



Beiträge: 2.469

12.04.2008 00:21
12.4. antworten

in den letzten 48 stunden 209 spiele mit -110 absolviert.

noch fragen?

im turnier gestern wurde ich quasi notgeschlachtet und in der liste bekomme ich auch nix mehr hin.

wieder etwas gelernt:
1. Steh-Ass... Da gibt es, die Spieler, die wissen was das ist... "hab ja selber nicht gewusst" Nun weiss ich es aber... eingebaut und abgemahnt... Ich lass sie trotzdem stehen!
2. Wer bei (Buben)-Solo Ass aufspielt (also Ko), hat auch die dazugehörige 10! Aha...

Zu Pt.2 hätte ich gerne ein paar Meinungen. Auch bezüglich... Was spiele ich wenn ich keine 10 dabei hab... aber Asse?

Mit DoKo macht man(n) sich nur das Leben kompliziert... (Sollte man den Frauen überlassen).

Gute Nacht & Grüsse
Matthias

Micha Offline




Beiträge: 2.971

26.04.2008 21:00
#2 RE: 12.4. antworten

Zitat von olmafra
2. Wer bei (Buben)-Solo Ass aufspielt (also Ko), hat auch die dazugehörige 10! Aha...
Zu Pt.2 hätte ich gerne ein paar Meinungen. Auch bezüglich... Was spiele ich wenn ich keine 10 dabei hab... aber Asse?



Nur mit 10 gedeckte Asse aufspielen hat sich im Sologegenspiel bewährt, für das einzelne Spiel mag es ungünstig sein aber für die Mehrzahl der Spiele ist es der Schlüssel zum Sieg. Es geht darum 3 Spieler gegen den Solisten einzusetzen, also ein strukturiertes Gegenspiel aufzubauen. Das kann nur gelingen wenn die aufgespielten Karten auch Informationen für die Partner transportieren.

Die Idee mit dem gedeckten As ist, der Aufspieler zeigt eine starke Farbe, die Partner deblockieren sie durch geschmiertes 2tes As. So kann die 10 als Standkarte nachgespielt werden. Muss der Solist die Farbe bedienen oder ist bei einem Fehlsolo in der Farbe frei hat man den schwachen Punkt ausgemacht. Wird das As nicht geschmiert muss es beim Solisten stehen. Auch das kann genutzt werden um zum Beispiel hinter dem Solisten zu stechen oder zu schmieren wenn er an die 10 nicht mit dem As drangeht.

Ein As ohne Deckung spielen klärt meist die Farbe für den Solisten, das As ist weg, vermutlich mit 20 bis 25 Augen und der Solist kann in Ruhe den weiteren Verlauf in der Farbe planen.

Auch ein blankes As sollte nicht aufgespielt werden, es würde die Farbe für den Solisten klären. Abgeholt wird es vom Solisten eher nicht weil im Umkehrschluss bei ihm eine Blöße entsteht wenn er sein As aufspielt. Passiert es doch wird sicher ein Partner noch einen Stich in der Farbe machen und man hat selbst Gelegenheit zu schmieren.

Aufspiel erfolgt am besten von einem erkennbaren Single als Anschub für einen Partner, der kann die Farbe zum einstechen zurückspielen. Ansonsten bringt eine möglichst lange Farbe am ehesten den Solisten in Bedrängnis.

Grüße

Micha

olmafra Offline



Beiträge: 2.469

26.04.2008 21:11
#3 RE: 12.4. antworten

das hast du nochmals schön zusammengefast. die spielweise verlangt von mir immer noch einiges an überwindung ab, aber sie ist erfolgreich und bewährt sich.

«« freeze
 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen