Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 114 mal aufgerufen
 Spielanalyse
solembum Offline



Beiträge: 524

23.12.2008 08:33
Aufspiel beim Assesolo antworten

Spiel: http://online-doppelkopf.com/spielverlauf.php?id=12402645

Ich spiele hier Pik König auf, da ich meine Vollen Pik-Zehnen eigentlich gern sicher nach Hause bringen will. Nun wäre Silberfux beinahe "getaucht" da die Pik Punkte zu niedrig waren. Verstehe ich durchaus irgendwo, andereseits erwarte ich dass die angespielte Farbe mitgenommen und sofort zurückgespielt wird.
Da war dann von Solo-Entwicklungsland ..... die Rede.

Ist es hier zwingend Pik 10 aufzuspielen?

Gruß Jürgen

R4445 ( Gast )
Beiträge:

23.12.2008 09:15
#2 RE: Aufspiel beim Assesolo antworten

Ich glaub Silberfux ist angesichts seiner Dezember-Platzierung etwas dünnhäutig
Bei Anspiel pik 10 besteht noch eher die Gefahr daß ko mit dem As abduckt weil man ja nicht unbedingt mit dem blanken As bei Re rechnen kann und die Gefahr noch größer ist dem Solisten die Farbe sauber zu spielen. Pik könig ist richtig gespielt, nach dem blanken As sollte sofort und ungefragt das Ko von carreau kommen um auszuschließen daß beide pik 10 bei Re liegen (gerne genutzter Trick ). Das zögern von Silberfux ist überflüssig, da man es als Warnung "AS ohne 10" missverstehen kann.

Micha Offline




Beiträge: 2.970

23.12.2008 09:15
#3 RE: Aufspiel beim Assesolo antworten


Beim Solisten an 4 wird hoch angespielt, das ändert doch auch garnix an der Qualität Deiner Piklänge. So standen beide beim Solisten, das Rückspiel in Pik hätte ich nie gefunden, wäre für mich geblufft. Die Frage würde ich allerdings gern noch erklärt bekommen. Aufforderung zum Kontra wenn der Solist nix sagt?

Grüße

Micha

-----------------------------------------------------

Ich liebe es wenn ein Plan funktioniert

solembum Offline



Beiträge: 524

23.12.2008 09:31
#4 RE: Aufspiel beim Assesolo antworten

Die Frage ist doch eindeutig, Silberfux will wissen ob der Solist blufft.
R4445 hat auch recht, ich hätte das Kontra ungefragt sagen müssen. Hatte nur einen Moment überlegt, ob SilberFux Pik überhaupt zurückspielen kann, war wohl auch von der Entwicklung etwas überrascht.
Und zu den 10en: bei einem Fleischlosen ist es extrem wichtig die Vollen bei den Partnern unterzubringen.

Gruß Jürgen

Stoni Offline




Beiträge: 1.562

23.12.2008 09:57
#5 RE: Aufspiel beim Assesolo antworten

Man braucht ja wohl 4 Stiche mit Vollen, um ein normales Assesolo zu gewinnen.
Das ist mit + König ja schon nicht leicht. Pik Anspiel ist ja wohl Pflicht,
spielt er 10 kann er bei beim Solisten alles gefährden.
Der Klassiker ist ja zum Schluss schmieren zu können,
wenn er 4-5 Volle gehabt hätte, hätte er 10 anspielen können.

Silberfux Offline



Beiträge: 64

23.12.2008 23:59
#6 RE: Aufspiel beim Assesolo antworten

Pik-10 ist gut, wenn
a) ein Partner ein As hat, denn einen Vollen vom Partner hat man mitzunehmen und die Farbe zurückzuspielen (schließlich sollte nur derjenige einen Vollen aufspielen, der mindestens zwei davon hat!)
b) der Solist Doppel-As und noch mindestens eine weitere Karte in dieser Farbe hat, weil er dann nicht kostenlos ducken kann

Pik-K ist nur gut, falls der Solist blankes Doppel-As hat, denn dann muß er jeden Gerümpelstich mitnehmen.

Nachdem man die guten und schlechten Alternativen gezählt hat, kommt man zum Ergebnis, daß man den 10er spielt.

Spieler 2 muß aus den gleichen Erwägungen die hochwertigste Pikkarte legen (und nicht die 9).

Ich kann zum Ansagezeitpunkt nicht warnen, sondern ich frage auf Kontra. Die wichtige Information war, ob der Solist mit seinem As geblufft hat oder nicht. Nach Kö - 9 war ein Bluff naheliegend.

MfG
Silberfux

solembum Offline



Beiträge: 524

25.12.2008 13:58
#7 RE: Aufspiel beim Assesolo antworten

Ds Silberfux für deine Kommentare (auch im anderen Thread).

Gruß Jürgen

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen