Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 325 mal aufgerufen
 Spielanalyse
Seiten 1 | 2
mannewolff ( Gast )
Beiträge:

06.01.2009 15:45
keine Ahnung antworten

http://www.online-doppelkopf.com/spielve...php?id=12542452

ich finde 5 Damen und 8 Trumpf ist re. Doof wenns so läuft. Was ich mir anhören musste, könnt ihr euch denken.

olmafra Offline



Beiträge: 2.469

06.01.2009 15:50
#2 RE: keine Ahnung antworten

ach wie ich so unmotivierte liebe (3.)... und am Ende die beiden zusammen...

da ist deinem Partner irgendwie der Rollladen gefallen... kein Siegeswille?

*tröst*

I do my very best....

mannewolff ( Gast )
Beiträge:

06.01.2009 15:54
#3 RE: keine Ahnung antworten
Er hat mich das ganze Spiel beschimpft. Konnte sich also nicht konzentrieren. Nach 87 Nassen überlege ich, ob ich erst nächsten Monat weiter spiele. Kein Bock mehr. Alles verloren, auch richtig gute Blätter. Sehr frustrierend. Ich arbeite liebe noch ein wenig, beim Programmieren gibt es wenigstens immer Erfolgserlebnisse

http://www.online-doppelkopf.com/spielve...php?id=12542569

Muss man doch gewinnen, oder?
Alpha Offline



Beiträge: 338

06.01.2009 16:02
#4 RE: keine Ahnung antworten

Manne, vielleicht hilft es Dir, wenn Du Dir klar machst, dass das die richtigen Schwachspieler sind.

Ansagen heißt nur, dass man mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit erwartet, dass das Spiel gewonnen wird. Wenn es nun Experten gibt, die glauben, dass eine Ansage eine Garantie für den Spielgewinn ist, kann man ihnen nicht helfen.

Bei permanent riskantem Spiel kann man solche Äußerungen vielleicht verstehen, aber in Deinem Fall wars ein Re und gut ist.

olmafra Offline



Beiträge: 2.469

06.01.2009 16:03
#5 RE: keine Ahnung antworten

Was soll die im 8.?

die beiden ausstehenden Trumpfvollen hast du doch selber auf der Hand...

I do my very best....

Stoni Offline




Beiträge: 1.562

06.01.2009 16:10
#6 RE: keine Ahnung antworten
Re war in beiden Fällen völlig ok.
Dein Partner im 1. spielte grottig.
Der Verlauf unglücklich.

Im 2. verliert auch Dein Partner,
die "Erhöhung" des mit wenn die andere weg ist verschenkt den entscheidenden Stich.
zum Tr abziehen tut nicht weh.
mannewolff ( Gast )
Beiträge:

06.01.2009 16:54
#7 RE: keine Ahnung antworten

Zitat von Alpha
Manne, vielleicht hilft es Dir, wenn Du Dir klar machst, dass das die richtigen Schwachspieler sind.
Ansagen heißt nur, dass man mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit erwartet, dass das Spiel gewonnen wird. Wenn es nun Experten gibt, die glauben, dass eine Ansage eine Garantie für den Spielgewinn ist, kann man ihnen nicht helfen.
Bei permanent riskantem Spiel kann man solche Äußerungen vielleicht verstehen, aber in Deinem Fall wars ein Re und gut ist.


Dein Trost ehrt Dich. Aber wenn ich z.B. heute von 68 Spielen ca. 55% verliere (was ja nicht sooo ungewöhnlich ist) und ich trotzdem 87 Miese einfahre, dann bedeutet das, dass die verlorenen Spiele immer "volle molle" sind und die gewonnenen mal so eben. Wenn dann der P auch noch die hoffnungsvollen Spiele vergeigt, weiß ich auch nicht mehr weiter. Egal. Bei meinen Blattstärken (21,140 und 22,060 beim P) bin ich eben darauf angewiesen, das der P auch "einigermaßen" spielt. Ich mache ja auch genug Fehler.

OK. Genug gemeckert. Spielen soll Freude bereiten, sagt Loriot. Also erst mal ein paar Tage Pause machen und dann weiter sehen.

olmafra Offline



Beiträge: 2.469

06.01.2009 17:04
#8 RE: keine Ahnung antworten

Zitat von Alpha

Ansagen heißt nur, dass man mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit erwartet, dass das Spiel gewonnen wird.


Darf die auch bei 50.1% liegen? oder hält man da besser den Mund...

I do my very best....

Furgas Offline




Beiträge: 274

07.01.2009 07:31
#9 RE: keine Ahnung antworten

In Antwort auf:
Darf die auch bei 50.1% liegen? oder hält man da besser den Mund...


Wenn Du bei 1.000 Spielen mit 50,1% Gewinnwahrscheinlichkeit was sagst machst Du mehr Punkte, als wenn Du in keinem der Spiele was gesagt hättest.

Gruß
Andreas

Alpha Offline



Beiträge: 338

07.01.2009 10:37
#10 RE: keine Ahnung antworten

Zitat von mannewolff
... Aber wenn ich z.B. heute von 68 Spielen ca. 55% verliere (was ja nicht sooo ungewöhnlich ist) und ich trotzdem 87 Miese einfahre ...


Ich denke, dass da unheimlich viel Psychologie drinne steckt.

Ich glaube, dass wenn Du die 68 Spiele an 68 Tagen hintereinander jeweils einzeln gespielt hättest, keine 87 Miese zusammengekommen wären. Es ist dieser Sog, in den man gerät, wo sich dann diese sich-selbst-erfüllenden-Prophezeiungen in Gang setzen.

Und daran arbeite ich im Moment, indem ich versuche, mich nicht in diesen Sumpf ziehen zu lassen, wenn es mal nicht läuft ('Ok, wir spielen jetzt das nächste Spiel als wäre es das erste'). Vor allem im letzten Monat ist mir das zu häufig passiert. Die Karten waren nicht unbedingt gut, aber ich hab jede Menge durch unkonzentriertes, schrottiges und frustriertes Spiel dazu beigetragen.

Gestern wieder so ein lebendiges Beispiel: Da kam jemand an den Tisch und ließ einen Riesen-Elfmeter aus, so dass das Spiel sehr gnädig für mich ausfiel (ich war Gegenpartei und Grotteninhaber).

Zur Erklärung kam dann: 'Ich sag heut nix mehr. Hab gerade einen Bubensolo bei eigenem Anspiel mit 5 Buben und 3 Assen unter 60 verloren' (kann ich mir zwar nicht recht vorstellen, ist aber ne andere Baustelle).

Ganz nüchtern betrachtet stellt sich die Frage: Was hat dieses Solo mit dem darauffolgenden Spiel zu tun? Natürlich gar nix, neues Spiel - neues Glück, aber wir stellen innerlich einen Bezug her und schwupps addiert sich der Schaden.

Es ist natürlich nicht einfach, aber ich will herausfinden, ob man sich einer solchen Spirale entziehen und gelassen bleiben kann. Ich bin sicher, dass die wirklich guten Spieler das drauf haben ...

Alpha Offline



Beiträge: 338

07.01.2009 10:41
#11 RE: keine Ahnung antworten

Zitat von olmafra
Darf die auch bei 50.1% liegen? oder hält man da besser den Mund...


Rein rechnerisch hat Andreas die Frage ja schon beantwortet, aber ich tu mich schwer, die 50,1 zu finden, wenn meinen Ansagen gefühlsmäßige Schätzungen und nicht die genauen Erwartungswerte aus dem ES zugrunde liegen

Drickes Offline



Beiträge: 457

07.01.2009 11:01
#12 RE: keine Ahnung antworten

Zitat von Alpha

Gestern wieder so ein lebendiges Beispiel: Da kam jemand an den Tisch und ließ einen Riesen-Elfmeter aus, so dass das Spiel sehr gnädig für mich ausfiel (ich war Gegenpartei und Grotteninhaber).
Zur Erklärung kam dann: 'Ich sag heut nix mehr. Hab gerade einen Bubensolo bei eigenem Anspiel mit 5 Buben und 3 Assen unter 60 verloren' (kann ich mir zwar nicht recht vorstellen, ist aber ne andere Baustelle).
...


hier das Bubensolo:

http://www.online-doppelkopf.com/spielve...2s5jMAXe3juOKfC

Shit happens....

olmafra Offline



Beiträge: 2.469

07.01.2009 11:11
#13 RE: keine Ahnung antworten

Zitat von Drickes

hier das Bubensolo:
http://www.online-doppelkopf.com/spielve...2s5jMAXe3juOKfC


Erster Stich... und man sieht schön, welche Asse Spieler 2 und 3 auf der Hand haben...

(Befasse mich grad intensiv mit Sologegenspiel)...

I do my very best....

Stoni Offline




Beiträge: 1.562

07.01.2009 11:12
#14 RE: keine Ahnung antworten

Zitat von Drickes
hier das Bubensolo:
http://www.online-doppelkopf.com/spielve...2s5jMAXe3juOKfC
Shit happens....


Das ist ja der Supergau
Das kann man sich ja gar nicht ausdenken, so schräg ist das.

R4445 ( Gast )
Beiträge:

07.01.2009 11:18
#15 RE: keine Ahnung antworten

Zitat von olmafra

Erster Stich... und man sieht schön, welche Asse Spieler 2 und 3 auf der Hand haben...
(Befasse mich grad intensiv mit Sologegenspiel)...


So intensiv kanns nicht sein sonst wüßtest du inzwischen daß beim Buben- und Damensolo im Gegensatz zum Assesolo nicht an- sondern abgezeigt wird.
Günstiger wäre für dich sicher erstmal das Erlernen von Spieltaktiken im Normalspiel, bist du da sicher (und das dauert) kannste an die Soli ran.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen