Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 71 mal aufgerufen
 Spielanalyse
olmafra Offline



Beiträge: 2.469

05.12.2008 08:34
Wenn es fast schief geht. antworten

Gleich mein erstes Blatt am gestrigen Abend verspricht fette Beute (http://www.online-doppelkopf.com/spielve...php?id=12237783). So melde ich vor erstem Stich schon mal Re. Das dann der erste Stich mit Pik und schlappen 19 Augen über den Tisch geht, stört mich nicht weiter. Der zweite Stich hat mich dann aber ein paar Haare gekostet.

Ich will unbedingt meinen Partner mit evtl. ans Spiel bringen, damit ich mich von und trennen kann. Also Frage in die Runde... Von 1 oder 2 würde ich die 9 erwarten, wenn zusätzliche Stärken vorliegen, von 4 wenn vorliegt... Keine Antwort. Also drauf mit ().

Ich staune natürlich nicht schlecht, als mein mit von meinem Nebenmann mitgenommen wird... und das Spiel nimmt seinen Lauf... fast zu unseren Ungunsten (war vielleicht keine gute Idee von oben zu ziehen).

Auf Rückfrage (nach dem Spiel) entschuldigt sich mein P mit der Aussage, er hätte die 9 nicht.

Ich bin dann vorsichtiger geworden und habe prompt im nächsten Spiel geschlampt (http://www.online-doppelkopf.com/spielve...php?id=12237821).





mannewolff ( Gast )
Beiträge:

05.12.2008 09:25
#2 RE: Wenn es fast schief geht. antworten

Ich hätte die 9 auch nicht gehabt, wenn da nicht Dein zögern gewesen wäre. Der P sagt nix, viel mehr als kannst Du also nicht erwarten. Pik war durch. Das zögern hat er leider nicht richtig interpretieren können, denke ich.

Stoni Offline




Beiträge: 1.562

05.12.2008 10:51
#3 RE: Wenn es fast schief geht. antworten
Ich denke, im 1. Spielt fehlt Deinem Partner einfach der Mut, mit einer Grotte die Antwort zu geben,
sieht man ja in der Quali häufiger, oder er hat sie wirklich nicht kapiert.
Deinen Fehler sehe ich weniger im von oben ziehen als vielmehr in der im 2. Stich.
Du sicherst Dir zwar das aber mit einer viel zu hohen Versicherungsprämie, für die Du den letzten Stich verlierst.
Wozu in 2. Pik?
- wenn hinter Dir noch ein Pik sitzt ist sie verschwendet.
- wenn nicht, würde dein Bube überstochen, sind 15 Augen weg - so sind 25 weg
- das Ausspielrecht ist nicht so wichtig für Dich, selbst wenn Du überstochen würdest kommt wahrscheinlich ohnehin nach...
Du kannst eigentlich nur durch diesen hohen Einstich verlieren.

Im 2. weißt Du es ja selbst. Allein Doppelblaue legt k9 nahe,
dass Du aber auch noch Pik stechen kannst, wo Dein Partner bedienen muss und nicht das Pik Ass spielen kann
verpflichtet Dich zu k9 mit Argwohn auf weitere Absagen.
Kreuz immer wieder zu spielen war hier falsch, wenn Du k9 sagst gefolgt von kann er auf k3 absagen und spielen.
Höchstens einmal .
olmafra Offline



Beiträge: 2.469

05.12.2008 12:29
#4 RE: Wenn es fast schief geht. antworten

Zitat von Stoni

Deinen Fehler sehe ich weniger im von oben ziehen als vielmehr in der im 2. Stich.


Da gebe ich dir 100% recht.

Mal sehen, ob ich das irgendwie vernünftig umsetzen kann...

«« Man beachte
Solo?? »»
 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen